Media Forum Europe für Unternehmenskommunikation gegründet

By 2010/07/23Medien, Politik

Media Forum Europe heißt das neueste “Baby” von Corporate Publishing Guru Manfred Hasenbeck, Gründer von BurdaYukom und elf Jahre lang Präsident des Forum Corporate Publishing. Zusammen mit Jürgen Wagishauser vom Fachverband Medienproduktioner (f:mp) und dem CTVA Vorsitzenden und brain script Gründer Nikolai A. Behr formiert Hasenbeck derzeit den größten Dachverband für intergrierte Unternehmenskommunikation in Europa.

Nikolai A. Behr mit MFE Kollegen

Das frisch gewählte MFE Präsidium Dr. Nikolai A. Behr, Manfred Hasenbeck und Jürgen Wagishauser

Am 21. Juli trafen sich führende Mediendienstleister und Kommunikatoren zur feierlichen Gründung in der Münchner Residenz. Ausgangspunkte für die Gründung des Dachverbands sind die weitreichenden Veränderungen in der Medienlandschaft: Die Palette der verfügbaren Kommunikationsinstrumente erweitert sich mit erhöhtem Tempo und die verschiedenen Medienformen wachsen immer mehr zusammen.

Dr. Nikolai A. Behr, Manfred Hasenbeck und Jürgen Wagishauser bei der Abstimmung zur Satzung

Dr. Nikolai A. Behr, Manfred Hasenbeck und Jürgen Wagishauser mit den Gründern bei der Abstimmung zur Satzung

Das Media Forum Europe bündelt als Dachverband zunächst mehr als 800 Unternehmen und ihre Kommunikationsvertreter unter einem gemeinsamen Interessensdach. Eine Erweiterung durch weitere Mitgliedsverbände aus den Bereichen Online- und Mobile-Communications ist in Kürze geplant. Es liegen auch Anfragen von Kommunikationsverbänden aus England, Frankreich, Italien, Slowenien und Russland vor. Aber Manfred Hasenbeck möchte alles in Ruhe angehen: “Es hat gibt keinen Sinn von Anfang an mit mehreren Sprachen zu starten. Mit Österreich, der Schweiz und Deutschalnd haben wir nun einen guten Anfang gemacht, jetzt gilt es erst einmal die richtigen Strukturen für ein künftiges Wachstum festzulegen. Das ist vornehmliche Aufgabe der kommenden Wochen.”

Neben dem Thema Aus- und Weiterbildung im Bereich konvergenter Medien und wird das Media Forum Europe gemeinsames Lobbying bei der Durchsetzung politischer Interessen und den Aufbau von Ausbildungsangeboten, Forschung und Lehre in neuen medialen Wissensfeldern betreiben.

Nikolai A. Behr (links) die und MFE Gründer

Die Gründungsmitglieder des Media Forum Europe (MFE): Michael Höflich, Ferenc Papp, Dr. Andreas Siefke, Richard Lücke, Michael Kaschel, Stefan Postler, Manfred Hasenbeck, Lorenz Meyer-Kaupp, Dr. Matthias Kunert, Jürgen Wagishauser, Ralf Ansorge, Prof. Dr. Gero Himmelsbach, Jürgen Zimmermann, Prof. Dr. Dr. Castulus Kolo und Dr. Nikolai A. Behr.

Dem 23-köpfigen Gründerteam des Media Forum Europe gehören dementsprechend auch namhafte Vertreter von Mediendienstleistern, Kommunikationsverantwortlichen sowie Hochschulprofessoren mit den Schwerpunkten Unternehmenskommunikation und Marketing an. So wurden in den Vorstand des Media Forum Europe (MFE)  Michael Kaschel (wdv Gesellschaft für Medien & Kommunikation), Dr. Andreas Siefke (Hoffmann und Campe Corporate Publishing), Ferenc Papp (mh medienberatung + management e.U.), Beat Schaller (Infel AG), Stefan Postler(Medienfabrik Gütersloh), Lorenz Meyer-Kaupp (Zumtobel Lighting), Richard Lücke (Deutsche Post AG) sowie Achim Beißwenger (CTVA Vorstand) gewählt. Als Kassenprüfer des Media Forum Europe ist CTVA Finanzvorstand Dr. Matthias Kunert gewählt.

Der neue Vorstand verstärkt sich für den Bereich Lehre und Forschung von Anfang an mit einem Expertenrat. Ihm gehören zunächst Prof. Dr. Gero Himmelsbach (Universität Bamberg /Kanzlei Romatka & Collegen), Prof. Dr. Uwe Jäger (Hochschule der Medien Stuttgart), Prof. Dr. Ivo Hajnal (Universität Innsbruck), Prof. Dr. Dr. Castulus Kolo (mhmk – Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation) sowie SAP Konzernmedien-Chef Jürgen Zimmermann an.

Author admin

communications consultant, media coach (http://t.co/OUCLyKITGB), producer (http://t.co/M2T4F9jple), tv journalist, traveler, climber, diver, ski & apple fan

More posts by admin

Leave a Reply