Kino: Rekordjahr 2009

By 2010/02/11Medien, Wirtschaft

In Berlin stehen in diesen Tagen alle Zeichen auf Kino: die Berlinale feiert heute ihren Eröffnungstag. Pünktlich zu den Filmfestspielen veröffentlichte die Filmförderungsanstalt (FFA) die Jahresbilanz 2009. 146,3 Millionen Kinobesuche konnten verzeichnet werden – Rekord.

Wie die Bilanz der Filmförderungsanstalt weiterhin zeigte, stieg der Umsatz im Jahr 2009 um rund 20 Prozent auf 976,1 Millionen Euro. Trotzdem machen die Werbeeinnahmen der Kinobetreiber insgesamt nur 0,3 Prozent des Bruttowerbevolumens in Deutschland aus. Die steigenden Umsätze sind zum einen auf die Rekord-Besucherzahl zurückzuführen, aber auch auf steigende Ticketpreise. Durchschnittlich stiegen sie von 6,14 Euro auf 6,67 Euro im letzten Jahr.

Der animierte Ice Age 3 sahen rund 8,7 Millionen Besucher und machten ihn so zum erfolgreichsten Kinofilm des Jahres 2009 in Deutschland. Auch das 3D-Spektakel Avatar verhalf den Kinobetreibern zu einer positiven Bilanz, auch wenn er erst Ende des Jahres gestartet ist.  Insgesamt konnten 43 Filme mehr als eine Million Besucher zählen. Darunter waren auch 14 deutsche Produktionen oder Produktionen mit deutscher Beteiligung. So viele waren es bisher noch nie. “Dies ist ein deutliches Zeichen für die gestiegende Vielfalt, Qualität und Professionalität der nationalen Filmwirtschaft”, so sich FFA-Vorstand Peter Dinges. Erfolgreichster deutscher Film war Michael Bully Herbigs Wickie und die starken Männer mit 4,9 Millionen Besuchern (Platz 3 der Jahrescharts). Platz sechs konnte sich Til Schweigers Zweiohrküken mit 3,3 Millionen Besuchern sichern. Jeweils über zwei Millionen Besucher sahen Die Päpstin, Der Vorleser und Männerherzen.

Auch für das Jahr 2010 erwartet die Filmförderungsanstalt eine positive Bilanz: die deutschen Produktionen Friendship und Soul Kitchen haben bereits jeweils über eine Million Zuschauer in die Kinos locken können.

Einen Wehmutstropfen gibt es allerdings trotzdem zu vermelden: die Zahl der Kinoleinwände sank in Deutschland um fast 80 auf rund 4730. Weniger als tausend Ortschaften haben noch ein eigenes Kino.

Links:

Filmförderungsanstalt

Artikel auf MediaBiz.de

Artikel auf Focus.de

Artikel auf Tagesspiegel.de

Author admin

communications consultant, media coach (http://t.co/OUCLyKITGB), producer (http://t.co/M2T4F9jple), tv journalist, traveler, climber, diver, ski & apple fan

More posts by admin

Leave a Reply