Point-of-Sale-TV bringt bis zu 30 Prozent mehr Umsatz

By 2010/01/07Medien, Wirtschaft

Immer neue Marketingmaßnahmen werden von den Unternehmen eingesetzt, um die Öffentlichkeit als Kunden für sich zu gewinnen. Wie eine aktuelle Studie von dem Out-of-Home Video Advertising Bureau Europe (OVAB) in Kooperation mit den Forschungsinstituten Nielsen Company Germany und Konzept & Markt belegt, beschert Point-of-Sale-TV (POS-TV) bis zu 30 Prozent mehr Umsatz.

Laut den Studienergebnissen werden die POS-Monitore bewusst von den Kunden in den abgefragten deutschen Supermärkten wahrgenommen. So haben 74 Prozent der Befragten die Bildschirme bewusst gesehen und wurden durch sie zu weiteren Einkäufen motiviert. So können vier von fünf untersuchten Marken, die durch POS-TV beworben werden Absatzsteigerungen von bis zu 33 Prozent in den entsprechenden Supermärkten vermelden.

POS-TV wird in Zukunft eine immer größer werdende Rolle im Marketingmix großer Unternehmen spielen. Zukunftsorietierte Konzerne können langfristig auf den Einsatz des Point-of-Sale-TV nicht verzichten.

Links:

Out-of-Home Video Advertising Bureau Europe (OVAB)

Artikel der Werben & Verkaufen

Author admin

communications consultant, media coach (http://t.co/OUCLyKITGB), producer (http://t.co/M2T4F9jple), tv journalist, traveler, climber, diver, ski & apple fan

More posts by admin

Leave a Reply