Oscar wird an zwei deutsche Unternehmen verliehen

By 2010/01/11Medien

Die Academy Awards (oder Oscars) gehören zu den wichtigsten Auszeichnungen in der internationalen Filmindustrie. Im Bereich Technik wurden nun zwei deutsche Unternehmen geehrt.

Die Münchner Filmfirma Arri bekam einen der 15 Technik-Oscars, die jedes Jahr verliehen werden, für ihren Filmscanner ArriScan. Dieser Scanner wandelt analoges Bildmaterial in digitale Daten um, ohne dass Qualität verloren geht. So können diese Daten schließlich mit modernster Technik weiterverarbeitet werden. Der Scanner ist seit sechs Jahren auf dem Markt. Der erste Film, der mit dem ArriScan bearbeitet wurde war Peter Jacksons King Kong. Entgegen genommen haben die Auszeichnung Michael Cieslinski und Bernd Brauner, beide Mitarbeiter von Arri, sowie Reimar Lenz von der Technischen Universität München. Dieser Oscar ist bereits der 14. für Arri.

Der zweite Oscar, den ein deutsches Unternehmen von der Academy of Motion Picture Arts and Sciences erhält, geht an die DFT Digital Film Technology Holding GmbH in Weiterstadt. Die Mitarbeiter Klaus Anderle, Christian Bäker, Frank Billasch,Volker Maßmann, Markus Hasenzahl und Andreas Löw haben den schnellsten Filmscanner weltweit entwickelt. Mit diesem Scanner können von Kinofilmen digitale Kopien erstellt werden.

Die Verleihung der Technik-Oscars ist am 20. Februar in Los Angeles, rund zwei Wochen vor der eigentlichen Oscar-Verleihung, die am 7. März stattfinden wird.

Links:

Academy of Motion Picture Arts and Science, Technik-Oscars

Artikel der Süddeutschen Zeitung

Meldung auf HR Online

Author admin

communications consultant, media coach (http://t.co/OUCLyKITGB), producer (http://t.co/M2T4F9jple), tv journalist, traveler, climber, diver, ski & apple fan

More posts by admin

Leave a Reply